Nutzungsbedingungen TRAIN47 App

TRAIN47 is made with science and love  in Germany by iQ athletik. Ausgezeichnet vom Bundesministerium für Bildung und Forschung mit dem BSFZ-Siegel für herausragende Innovationskraft.

1. Einleitung

Anbieter der TRAIN47 App ist die iQ athletik GmbH – Institut zur Trainingsoptimierung für Sport und Gesundheit, Radilostraße 47, 60489 Frankfurt am Main (im Nachfolgenden „iQ athletik“ oder „Anbieter“ genannt).

Mit der TRAIN47 App möchte iQ athletik jedem Sportler eine professionelle und individuelle Trainingsplanung ermöglichen – ganz egal, ob er Sporteinsteiger, Freizeit- oder Leistungssportler ist. Die Trainingspläne werden auf Basis einer selbst entwickelten und wissenschaftlich geprüften Technologie erstellt, die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung mit dem BSFZ-Siegel für herausragende Innovationskraft ausgezeichnet ist.

TRAIN47 richtet sich mit diesem Service ausschließlich an Verbraucher. Die kommerzielle Nutzung oder eine Weiterverbreitung der Inhalte ist ausdrücklich verboten.

TRAIN47 ist eine Anwendung für mobile Endgeräte. Diese wird vom Anbieter über Drittanbieter, insbesondere den Google Play Store und den Apple App Store (nachfolgend für alle: „App-Stores“ genannt), zur Verfügung gestellt.

Im Folgenden finden sich wichtige Informationen zu den Nutzungsbedingungen der TRAIN47 App. Für eine bessere Lesbarkeit wird dabei ausschließlich die männliche Form verwendet. Sie bezieht sich auf Personen jeden Geschlechts oder Personen, die sich keinem Geschlecht eindeutig zugeordnet fühlen.

2. Geltungsbereich

(1) Die Nutzungsbedingungen regeln die Nutzung der TRAIN47 App, die von iQ athletik zur Verfügung gestellt wird. Sie gelten unabhängig davon, ob das Benutzen der App kostenfrei (z.B. im Rahmen einer kostenfreien Testphase) oder kostenpflichtig erfolgt. Mit der Installation der TRAIN 47 App erklären sich die Nutzer mit der Geltung dieser Nutzungsbedingungen einverstanden.

(2) Auf Basis eines individuellen persönlichen Nutzerprofils können sich ordnungsgemäß registrierte und angemeldete Nutzer in der TRAIN47 App einen individuellen Trainingsplan für verschiedene Sportarten erstellen lassen. Ebenso können weitere – jeweils aktuell zur Verfügung stehende – unentgeltliche sowie entgeltliche Funktionen im Rahmen der jeweiligen Verfügbarkeit genutzt werden. Nähere Informationen zu den TRAIN47 Diensten und Funktionen können über die folgende Webseite abgerufen werden: https://www.train47.com.

(3) Im Verhältnis zwischen iQ athletik und dem Nutzer gelten ausschließlich diese Nutzungsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Nutzung, bzw. zum Zeitpunkt des Erwerbs, gültigen Fassung. Abweichende, entgegenstehende und ergänzende Bedingungen sind nur dann gültig, falls diesen von iQ athletik ausdrücklich und schriftlich zugestimmt wurde.

(4) Ergänzend gelten die eigenen Nutzungsbedingungen der App-Stores, insbesondere für den Erwerb (Kaufen, Beziehen, Lizensieren, Leihen oder Abonnieren etc.) der TRAIN47 App.

(5) Voraussetzung für die Eröffnung eines Nutzerkontos und die Nutzung der TRAIN47 App ist, dass der Nutzer bereits 18 Jahre und voll geschäftsfähig bist.

(6) Die TRAIN47 App richtet sich ausschließlich an Verbraucher. Ein Verbraucher ist laut gesetzlicher Definition jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Die Nutzung von TRAIN47 zu gewerblichen oder sonstigen kommerziellen Zwecken ist ausdrücklich untersagt.

(7) iQ athletik behält sich vor, für einzelne Dienste der TRAIN47 App ergänzende Bedingungen zu vereinbaren. Hierauf wird aber vor der Nutzung rechtzeitig hingewiesen.

(8) Der Nutzer kann die derzeit gültigen Allgemeinen Nutzungsbedingungen des Anbieters unter https://train47.com/nutzungsbedingungen-app/ abrufen und ausdrucken.

3. Gesundheitliche Voraussetzungen

(1) Die Nutzung der Trainingsangebote der TRAIN47 App erfolgt auf eigenes Risiko.

(2) Voraussetzung für die Nutzung der TRAIN47 App ist in jedem Fall ein guter gesundheitlicher Allgemeinzustand. Soweit einem Nutzer Vorerkrankungen oder Verletzungen bekannt sind, ist vor der Nutzung der vorgeschlagenen Trainings ärztlicher Rat einzuholen. Dies gilt insbesondere bei den folgenden Erkrankungen und Beschwerden:

  • Herz-/Kreislauferkrankungen,
  • Lungen- oder Atemwegserkrankungen (einschließlich Asthma),
  • Wirbelsäulen und/oder Gelenkprobleme,
  • neuromuskuläre Erkrankungen,
  • operative Eingriffe,
  • krankhaftem Übergewicht,
  • Diabetes,
  • Erkrankungen und Verletzungen am Bewegungsapparat sowie andere gesundheitliche Einschränkungen.

(3) Beim Nutzen der TRAIN47 App soll grundsätzlich auf den eigenen Körper und seine Signale gehört werden. Sollten vor erstmaliger oder während der Nutzung der TRAIN47 App irgendwelche Zweifel am eigenen Gesundheitszustand bestehen (z.B. Unwohlsein, Schmerzen, Schwindel, Herzrasen, Kurzatmig- oder Übelkeit), ist ein Arzt vor Trainingsbeginn oder Trainingsfortsetzung zu konsultieren.

(4) Werden innerhalb der TRAIN47 App ernährungsbezogene Empfehlungen oder Services genutzt, gilt zudem, dass vor Verzehr der dort empfohlenen Lebensmittel eigenverantwortlich geprüft werden muss, ob die darin enthaltenen Zutaten oder Inhaltsstoffe Unverträglichkeiten oder Allergien beim Nutzer auslösen können.

(5) Schwangere oder stillende Frauen dürfen die TRAIN47 App nur nutzen, wenn ihnen die Unbedenklichkeit ärztlich bescheinigt wurde.

(6) Bei den im Rahmen von der TRAIN47 angebotenen Diensten, Leistungen und Informationen handelt es sich weder um eine medizinische noch eine ärztliche Beratung. Sie stellen auch keinen Ersatz für eine ärztliche Untersuchung oder Behandlung dar.

(7) Fitness- und/oder Ernährungsberatung unterliegt sich ständig fortentwickelnden sport-, gesundheits- und ernährungswissenschaftlichen Erkenntnissen. Auch wenn sich die Trainings- und Ernährungsempfehlungen in der TRAIN47 App an aktuellen Studien und Erkenntnissen ausrichten, wird nicht garantiert, dass diese den jeweils aktuellsten Forschungsergebnissen oder Erkenntnissen entsprechen. Zudem werden auch selbst erstellte Konzepte eingesetzt.

4. Leistungen, Preise und Verfügbarkeit

(1) Der Umfang der in der TRAIN47 App enthaltenen und nutzbaren Dienste und Funktionen hängt davon ab, welche TRAIN47 Dienste und Funktionen unentgeltlich oder entgeltlich genutzt werden. Die Trainingsplanung erfolgt i.d.R. im Rahmen eines entgeltlichen Abonnements. Im Rahmen des Abonnements können weitere Funktionen kostenpflichtig zugebucht oder gesondert gegen Einmalzahlung freigeschaltet werden – jeweils im Rahmen der aktuellen Verfügbarkeit.

(2) Nähere Informationen zu den aktuellen Preisen-/und Abonnent-Modellen sowie zu den verfügbaren Funktionen sind bitte der folgenden Webseite zu entnehmen: https://www.train47.com. Alle dort genannten Preise verstehen sich einschließlich der jeweils gültigen Mehrwertsteuer.

(3) Die Preise für Abonnements können durch den Anbieter mit einer angemessenen Ankündigungsfrist von mindestens einem Monat geändert werden. Widerspricht der Nutzer dieser Änderung nicht innerhalb dieser Frist, so gilt die Änderung als genehmigt.

(4) Es ist bitte zu beachten, dass für eine vollumfängliche Nutzung einiger TRAIN47 Dienste Hilfsmittel oder Trainingsgeräte benötigt werden; z. B. Smartwatches, Trainingscomputer, Fahrradergometer, Hanteln, Klimmzugstangen etc.. Diese sind nicht Teil der TRAIN47 Dienste und müssen gesondert und auf eigene Kosten erworben oder bereitgestellt werden.

(5) Im Falle von Ernährungstipps oder eines Ernährungscoachings ist bitte zu beachten, dass die in diesem Rahmen empfohlenen Lebensmittel nicht Teil der TRAIN47 Dienste sind und gesondert und auf eigene Kosten erworben werden müssen.

(6) Der Anbieter ist jederzeit berechtigt, in der TRAIN47 App bereitgestellte Funktionen zu ändern, insbesondere zu verbessern, neue Funktionen unentgeltlich oder entgeltlich verfügbar zu machen und die Bereitstellung unentgeltlicher Dienste und Leistungen einzustellen. Der Anbieter wird hierbei jeweils auf die berechtigten Interessen der Nutzer Rücksicht nehmen.

(7) Ein Anspruch auf die Nutzung der in der TRAIN47 App verfügbaren Dienste und Funktionen besteht nur im Rahmen der technischen und betrieblichen Möglichkeiten des Anbieters. Dieser bemüht sich um eine möglichst unterbrechungsfreie Nutzbarkeit seiner Dienste und Funktionen. Jedoch können durch technische Störungen (wie z.B. Unterbrechung der Stromversorgung, Hardware- und Softwarefehler, technische Probleme in den Datenleitungen) zeitweilige Beschränkungen oder Unterbrechungen auftreten.

(8) Für die Schaffung der im Verantwortungsbereich der Nutzer zur vertragsgemäßen Nutzung der Dienste notwendigen technischen Voraussetzungen sind die Nutzer selbst verantwortlich. Der Anbieter der TRAIN47 App schuldet ihnen keine diesbezügliche Beratung.

5. Registrierung und Nutzerkonto

(1) Voraussetzung für die Eröffnung eines Nutzerkontos und die Nutzung der TRAIN47 App ist, dass der Nutzer bereits 18 Jahre und voll geschäftsfähig bist.

(2) Die TRAIN47 App richtet sich ausschließlich an Verbraucher. Siehe dazu bitte auch Ziffer 2(6). Die Nutzung von TRAIN47 zu gewerblichen oder sonstigen kommerziellen Zwecken ist ausdrücklich untersagt.

(3) Ein Anspruch auf die Teilnahme besteht nicht. Der Anbieter ist berechtigt, Teilnahmeanträge ohne Angabe von Gründen zurückzuweisen.

(4) Die Registrierung eines Nutzerprofils erfolgt unter Zustimmung zu diesen Allgemeinen Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung. Der Nutzer kann vor der verbindlichen Registrierung durch Betätigen entsprechender Vorwärts-/Rückwärtsbuttons innerhalb des Registrierungsprozesses beliebig vor und zurückgehen und so Eingabefehler beheben oder gewünschte Korrekturen durchführen. Er kann seine Angaben in der Folge auch in den Profileinstellungen seines Nutzerprofil über die TRAIN47 App bearbeiten.

(5) Für die Registrierung der TRAIN47 App können Kosten entstehen. Siehe bitte Ziffer 4.

(6) Nach erfolgter Registrierung übersendet der Anbieter dem Nutzer eine E-Mail mit der Bitte, die Registrierung zu verifizieren; durch Klicken eines Buttons wird der Nutzer auf eine Webseite, in der die Registrierung abschließend bestätigt wird, weitergeleitet.

6. Verantwortung für Zugangsdaten und Sperrung von Zugängen

(1) Die während des Anmeldevorgangs in der TRAIN47 erfragten Kontaktdaten und sonstigen Angaben müssen vom Nutzer vollständig und korrekt angegeben werden. Für das Erstellen eines Nutzerkontos ist insbesondere eine aktuelle E-Mail-Adresse des Nutzers notwendig. Diese E-Mail-Adresse dient zugleich der Kommunikation mit dem Anbieter. Es liegt in der Verantwortung des Nutzers, dass die E-Mail-Adresse nicht Rechte Dritter, insbesondere keine Namens- oder Markenrechte verletzt und nicht gegen die guten Sitten verstößt.

(2) Die Zugangsdaten einschließlich des Passworts sind vom Nutzer geheim zu halten und unbefugten Dritten nicht zugänglich zu machen.

(3) Es liegt weiter in der Verantwortung der Nutzer sicher zu stellen, dass der Zugang zur TRAIN47 App ausschließlich durch die Nutzer selbst erfolgt. Steht zu befürchten, dass unbefugte Dritte von den Zugangsdaten Kenntnis erlangt haben oder erlangen werden, ist der Anbieter unverzüglich zu informieren.

(4) Die Nutzer haften für jedwede Nutzung und/oder sonstige Aktivität, die unter ihren Zugangsdaten ausgeführt wird, nach den gesetzlichen Bestimmungen.

(5) Die Nutzer sind dazu verpflichtet, ihre Daten (einschließlich der Kontaktdaten) aktuell zu halten. Tritt während der Dauer ihrer Teilnahme eine Änderung der angegebenen Daten ein, so haben sie die Angaben unverzüglich in der TRAIN47 App in ihren persönlichen Profil zu korrigieren. Sollte einem Nutzer dies nicht gelingen, so sind die geänderten Daten dem Anbieter unverzüglich per E-Mail mitzuteilen.

(6) Der Anbieter kann den Zugang von Nutzern zur TRAIN47 App vorübergehend oder dauerhaft sperren, wenn konkrete Anhaltspunkte vorliegen, dass Nutzer gegen diese Nutzungsbedingungen und/oder geltendes Recht verstoßen bzw. verstoßen haben, oder wenn der Anbieter ein sonstiges berechtigtes Interesse an der Sperrung hat. Bei der Entscheidung über eine Sperrung wird der Anbieter die berechtigten Interessen der Nutzer angemessen berücksichtigen.

(7) Im Falle der vorübergehenden bzw. dauerhaften Sperrung sperrt der Anbieter die Zugangsberechtigung und benachrichtigt die betreffenden Nutzer hierüber per E-Mail.

(8) Im Falle einer vorübergehenden Sperrung reaktiviert der Anbieter nach Ablauf der Sperrzeit die Zugangsberechtigung und benachrichtigt die Nutzer hierüber per E-Mail. Eine dauerhaft gesperrte Zugangsberechtigung kann nicht wiederhergestellt werden. Dauerhaft gesperrte Personen sind von der Teilnahme an der TRAIN47 App dauerhaft ausgeschlossen und dürfen sich nicht erneut in der TRAIN47 App anmelden.

7. Vertragsabschluss und Kündigung

(1) Die TRAIN47 App kann – abhängig von aktuellen Angeboten – unentgeltlich (z.B. im Rahmen einer Testphase) als auch entgeltlich genutzt werden.

(2) Soweit ein Nutzer die entgeltlichen Dienste und Funktionen der TRAIN App nutzen will, muss er einen weiteren Vertrag zur Nutzung dieser Funktionen abschließen. Dieser Vertrag wird grundsätzlich mit dem Betreiber des jeweiligen App-Stores geschlossen und nicht mit dem Anbieter der TRAIN47 App. Für die Inanspruchnahme der entgeltlichen Funktionen gelten die AGB des jeweiligen App-Stores. Es entsteht ein zweites Vertragsverhältnis.

(3) In der Regel kommt der Vertrag mit dem App-Store-Betreiber zustande, wenn im jeweiligen App-Store auf das Installieren-Feld geklickt wird und, soweit erforderlich, das notwendige Passwort eingegeben wird. Es ist bitte zu beachten, dass für das Nutzen der TRAIN47 Dienste trotzdem die Eröffnung eines Nutzerkontos bei TRAIN47 notwendig ist.

(4) Innerhalb eines Abonnements oder durch die Zahlung eines einmaligen Betrages können zusätzliche Funktionen erworben werden. Wird eine Zusatzleistung über eine Webseite des Anbieters erworben, kommt der Vertrag zustande, wenn der Nutzer auf das Feld „Jetzt kaufen“ oder ein vergleichbares Feld geklickt und erfolgreich seine Zahlungsinformationen eingegeben hat. Erwirbt der Nutzer die Zusatzleistung über die mobile TRAIN47 App kommt der Vertrag zustande, wenn im Rahmen eines In-App-Kaufs auf das Feld „Jetzt kaufen“ oder ein vergleichbares Feld geklickt wird und, soweit erforderlich, das Passwort für den jeweiligen App-Store vom Nutzer eingegeben wird.

(5) Soweit ein Vertrag über die kostenpflichtigen Dienste und Funktionen über einen App-Store geschlossen wurde, gelten die Kündigungsbedingungen der jeweiligen Vertriebsplattform.

(6) Nutzer haben das Recht, jederzeit und ohne Angabe von Gründen ihr Nutzerkonto für die TRAIN47 App zu löschen und somit auch den Nutzervertrag zu beenden. Hierzu muss ein Nutzer die erforderlichen Einstellungen in seinem Nutzerprofil vornehmen. Es ist bitte zu beachte, dass nach Löschung des Nutzerkontos sämtliche vom Nutzer eingestellten/hochgeladenen Inhalte und Trainingsleistungen vom Anbieter gelöscht werden oder gelöscht werden könnten und Nutzer auch auf bereits erworbene Inhalte keinen Zugriff mehr haben. Sollten Nutzer zum Zeitpunkt der Löschung ihres Nutzerkontos noch ein laufendes Abonnement besitzen oder eine Zusatzleistung gebucht haben, deren Laufzeit noch nicht beendet ist, wird ein eventuell bereits vom Nutzer bezahlter Betrag nicht – auch nicht anteilig – zurückerstattet.

(7) Der Anbieter ist berechtigt, den Nutzungsvertrag ohne Angabe von Gründen mit einer Frist von zwei Wochen in Textform zu kündigen, frühestens jedoch zum Ende der Mindestlaufzeit beziehungsweise des jeweiligen Verlängerungszeitraums eines Nutzer-Abonnements und/oder zum Ende der Laufzeit einer einmalig bezahlten Zusatzleistung.

8. Umfang der erlaubten Nutzung

(1) Vorbehaltlich der Einhaltung dieser Allgemeinen Nutzungsbedingungen und der Zahlung eventuell anfallender Kosten oder Gebühren durch den Nutzer, gewährt der Anbieter diesem ein beschränktes, nicht-exklusives, unübertragbares und nicht unterlizenzierbares und widerrufbares Nutzungsrecht für den Zugriff auf die TRAIN47 App und die persönliche, nicht-gewerbliche Nutzung. Diese Lizenz beinhaltet nicht den Weiterverkauf oder die kommerzielle Nutzung der Inhalte und Dienste.

(2) Die kommerzielle Nutzung oder eine Weiterverbreitung der Angebote, Dienste und Inhalte der TRAIN47 App sind ausdrücklich verboten.

(3) Einem Nutzer sind jegliche Aktivitäten auf bzw. im Zusammenhang mit der TRAIN47 App untersagt, die gegen geltendes Recht verstoßen, Rechte Dritter verletzen oder gegen die Grundsätze des Jugendschutzes verstoßen. Ebenfalls untersagt ist jede Handlung, die geeignet ist, den reibungslosen Betrieb der TRAIN47 App zu beeinträchtigen, insbesondere die Systeme des Anbieters übermäßig zu belasten.

(4) Bei Vorliegen eines Verdachts auf rechtswidrige bzw. strafbare Handlungen ist der Anbieter berechtigt und ggf. auch verpflichtet, diese Aktivitäten zu überprüfen und ggf. geeignete rechtliche Schritte einzuleiten. Hierzu kann auch die Zuleitung eines Sachverhalts an die Staatsanwaltschaft gehören.

9. Schutz der Inhalte und Verantwortlichkeit für Inhalte von Dritten und Nutzern

(1) Die in der TRAIN47 App verfügbaren Inhalte sind überwiegend geschützt durch das Urheberrecht oder durch sonstige Schutzrechte und stehen jeweils im Eigentum des Anbieters oder sonstiger Dritter, welche die jeweiligen Inhalte zur Verfügung gestellt haben. Die Zusammenstellung der Inhalte als Solche ist ggf. geschützt als Datenbank oder Datenbankwerk iSd. §§ 4 Abs. 2, 87a Abs. 1 UrhG. Nutzer dürfen diese Inhalte lediglich gemäß diesen Nutzungsbedingungen sowie im vorgesehenen Rahmen der TRAIN47 App nutzen.

(2) Die in der TRAIN47 App verfügbaren Inhalte stammen teilweise vom Anbieter und teilweise von sonstigen Dritten. Inhalte sonstiger Dritter werden nachfolgend „Drittinhalte“ genannt. Der Anbieter führt bei Drittinhalten keine Prüfung auf Vollständigkeit, Richtigkeit und Rechtmäßigkeit durch und übernimmt daher keinerlei Verantwortung oder Gewährleistung für die Vollständigkeit, Richtigkeit, Rechtmäßigkeit und Aktualität der Drittinhalte. Dies gilt auch im Hinblick auf die Qualität der Drittinhalte und deren Eignung für einen bestimmten Zweck, und auch, soweit es sich um Drittinhalte auf verlinkten externen Webseiten handelt. Sämtliche Inhalte in der App sind Inhalte des Anbieters, ausgenommen diejenigen Inhalte, die mit einem Urheberrechtsvermerk des Drittanbieters versehen sind.

(3) Laden Nutzer innerhalb der TRAIN47 Dienste eigene Inhalte hoch, sind die Nutzer allein verantwortlich dafür. Nutzer sind verpflichtet, bei der Bereitstellung von eigenen Inhalten alle anwendbaren Gesetze und sonstigen Rechtsvorschriften der Bundesrepublik Deutschland zu beachten. Unabhängig davon, ob hierdurch ein Straftatbestand verwirklicht wird, ist es generell untersagt, Inhalte bereit zu stellen, die pornografischer, sexueller, gewalttätiger, rassistischer, volksverhetzender, diskriminierender, nicht jugendfreier, beleidigender und/oder verleumderischer Natur sind. Des Weiteren sind Nutzer verpflichtet, keine Rechte Dritter zu verletzen. Dies gilt insbesondere für Persönlichkeitsrechte Dritter sowie geistige oder gewerbliche Schutzrechte Dritter (z. B. Urheberrechte, Markenrechte etc.). Zudem ist es Nutzern untersagt, über ihr Nutzerkonto Werbung für kommerzielle Webseiten oder sonstige Produkte zu machen. Der Anbieter ist jederzeit berechtigt, ohne Vorankündigung, Inhalte, die rechtswidrig sind oder gegen die vorgenannten Grundsätze verstoßen, zu löschen oder zu entfernen. Verstößt Nutzer gegen die vorgenannten Grundsätze, ist der Anbieter berechtigt, Nutzer zu verwarnen oder Nutzerkonten vorübergehend zu sperren oder den Nutzungsvertrag aus wichtigem Grund zu kündigen.

10. Datenschutz

(1) Der Anbieter der TRAIN47 App legt großen Wert auf den Schutz der persönlichen Daten der Nutzer. Nähere Informationen zum Umgang des Anbieters mit den personenbezogenen Daten der Nutzer sind in der Datenschutzerklärung des Anbieters unter https://train47.com/datenschutz-app/ dargestellt.

11. Widerruf

(1) Sofern ein kostenpflichtiger Vertrag mit dem Anbieter der TRAIN47 App und nicht mit dem Betreiber der Vertriebsplattform (App-Stores) abgeschlossen wird, steht Verbrauchern ein gesetzliches Widerrufsrecht zu, über das nachfolgend belehrt wird.

(2) Widerufsbelehrung

Widerrufsrecht

Verbraucher haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angaben von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (iQ athletik GmbH, Radilostraße 47, 60489 Frankfurt am Main, Telefon: 069/75 65 90-40, E-Mail: info@train47.com) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder eine E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Dafür kann das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwendet werden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Verbraucher die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrages unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Ende der Widerrufsbelehrung

(3) Das Widerrufsrecht kann ausgeschlossen werden. Das Widerrufsrecht erlischt bei einem Vertrag zur Erbringung von Dienstleistungen auch dann, wenn der Anbieter die Dienstleistung vollständig erbracht hat und mit der Ausführung der Dienstleistung erst begonnen hat, nachdem der Nutzer dazu seine ausdrückliche Zustimmung gegeben hat und gleichzeitig seine Kenntnis davon bestätigt hat, dass er sein Widerrufsrecht bei vollständiger Vertragserfüllung durch den Anbieter verliert. Das Widerrufsrecht erlischt bei einem Vertrag über die Lieferung von nicht auf einem körperlichen Datenträger befindlichen digitalen Inhalten auch dann, wenn der Anbieter mit der Ausführung des Vertrags begonnen hat, nachdem der Nutzer dazu seine ausdrückliche Zustimmung gegeben hat und gleichzeitig seine Kenntnis davon bestätigt hat, dass er sein Widerrufsrecht mit Beginn der Vertragsausführung verliert.

(4) Musterformular für einen Widerruf

Verbraucher, die den Vertrag widerrufen wollen, füllen bitte dieses Formular aus und senden es an iQ athletik zurück:

An: info@train47.com

oder

An: iQ athletik GmbH, Radilostraße 47, 60489 Frankfurt am Main, Deutschland

Hiermit widerrufe(n) ich/wir den von mir/uns abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*):

Bestellt/erhalten am (*):

Name des/der Verbraucher(s):

Anschrift des/der Verbraucher(s):

Bei der TRAIN47 App registrierte E-Mail-Adresse des/der Verbraucher(s):

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier):

Datum:

(*) unzutreffendes bitte streichen

12. Mängelhaftung und Garantie

(1) Für Ansprüche aufgrund mangelhafter Leistungen gelten die gesetzlichen Bestimmungen. Die Rechte der Verbraucher bleiben in jedem Fall unberührt.

(2) Der Anbieter gibt keine Zusicherungen oder Garantien ab, dass das von den Nutzern gewünschte Trainingsergebnis oder sonstige Ergebnis durch Nutzung der TRAIN47 App erzielt wird. Einen konkreten Erfolg schuldet er Anbieter nicht. Zudem wird das Trainingsergebnis auch durch nicht steuerbare Faktoren, wie z. B. körperliche Veranlagungen/Genetik und Vorbedingungen, beeinflusst, so dass das Ergebnis bei verschiedenen Personen trotz gleicher Nutzung der TRAIN47 App stark variieren kann.

(3) Der Anbieter garantiert zudem nicht, dass die verfügbaren Inhalte für alle Nutzer geeignet sind oder bestimmte Funktionen für einen bestimmten Zeitraum zur Verfügung stehen oder unterstützt werden oder die TRAIN47 Dienste unterbrechungs- oder fehlerfrei zur Verfügung stehen.

(4) Sofern ein entgeltlicher Nutzungsvertrag abgeschlossen wurde, erbringt der Anbieter die vereinbarten Leistungen. Der Anbieter behält sich aber vor die TRAIN47 Dienste, Inhalte und Funktionen ganz oder teilweise jederzeit zu ändern, zu erweitern, zu beenden oder zu entfernen und/oder den Betrieb der TRAIN47 Dienste jederzeit ganz oder teilweise einzustellen.

(5) Sofern den Nutzern im Rahmen der TRAIN47 App Anleitungen (z. B. für bestimmte Trainingsinhalte und Fitnessübungen) zur Verfügung gestellt werden, sind diese Anleitungen von den Nutzern unbedingt einzuhalten, da ansonsten Verletzungs- und oder Gesundheitsrisiken bestehen.

(6) Sofern Nutzer für die Übungen und Trainings Hilfsmittel oder Geräte (z.B. Fahrradergometer und Hanteln) verwenden, liegt es in der Verantwortung der Nutzer sicherzustellen, dass diese Hilfsmittel und/oder Geräte ordnungsgemäß funktionieren und installiert bzw. aufgestellt wurden.

(7) Nutzer der TRAIN47 App sind verpflichtet, die Gesundheitshinweise unter Ziffer 3 zu beachten.

(6) Im Falle von unentgeltlich erbrachten Leistungen haftet der Anbieter, unabhängig aus welchem Rechtsgrund, ausschließlich für Schäden aufgrund von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit oder des Fehlens einer garantierten Eigenschaft. Bei Vorsatz haftet der Anbieter grundsätzlich unbeschränkt. Bei grober Fahrlässigkeit und dem Fehlen einer garantierten Eigenschaft ist die Haftung des Anbieters auf den typischen, vorhersehbaren Schaden beschränkt. Im Übrigen ist unsere Haftung ausgeschlossen.

(8) Im Falle von entgeltlich erbrachten Leistungen haftet der Anbieter, unabhängig aus welchem Rechtsgrund, für Schäden aufgrund von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit oder des Fehlens einer garantierten Eigenschaft grundsätzlich unbeschränkt.

(9) Verletzt der Anbieter eine wesentliche Vertragspflicht mit leichter Fahrlässigkeit, ist die Haftung des Anbieters auf den typischen, vorhersehbaren Schaden beschränkt. Eine wesentliche Vertragspflicht ist jede Pflicht, die für die Erfüllung vertraglicher Zwecke notwendig ist, und auf deren Erfüllung sich ein Verbraucher verlassen kann oder hätte verlassen können.

(10) Die Haftung durch den Anbieter bei einer durch ihn verschuldeten Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit bleibt von den vorgenannten Beschränkungen unberührt. Im Übrigen ist unsere Haftung ausgeschlossen.

(11) In dem Umfang, in dem die Haftung des Anbieters ausgeschlossen oder eingeschränkt ist, gilt der Ausschluss oder die Einschränkung auch zu Gunsten der Mitarbeiter und Beauftragten des Anbieters.

(12) Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz bleiben von den vorgenannten Haftungsausschlüssen oder -beschränkungen unberührt.

13. Änderungen der Allgemeinen Nutzungsbedingungen

(1) Der Anbieter der TRAIN47 App behält sich vor, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen mit Wirkung für die Zukunft zu ändern und anzupassen, wenn dies aufgrund von veränderten gesetzlichen, behördlichen oder technischen Rahmenbedingungen erforderlich ist und die Änderungen unter Berücksichtigung der Interessen der Nutzer nach Treu und Glauben zumutbar sind.

(2) Über Änderungen der Allgemeinen Nutzungsbedingungen werden Nutzer in geeigneter Weise vorab informiert. Ist ein Nutzer mit der Änderung nicht einverstanden, so muss er die Nutzung der TRAIN47 App ab dem mitgeteilten Datum des Inkrafttretens der Änderung einstellen. Wenn der Nutzer die TRAIN47 App nach Inkrafttreten der Änderung weiterhin nutzt, so gelten die geänderten Allgemeinen Nutzungsbedingungen als akzeptiert.

(3) Die Nutzer haben die Möglichkeit, den Änderungen zu widersprechen. In diesem Fall haben beide Parteien ein außerordentliches Kündigungsrecht.

14. Streitbeilegung

(1) Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden.

(2) Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle ist der Anbieter nicht verpflichtet und nicht bereit.

15. Schlussbestimmungen

(1) Zwischen den Parteien findet ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG) Anwendung. Im Geschäftsverkehr mit Verbrauchern innerhalb der Europäischen Union kann auch das Recht am Wohnsitz des Verbrauchers anwendbar sein, sofern es sich um zwingend anzuwendende verbraucherrechtliche Bestimmungen handelt.

(2) Haben Nutzer keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder in einem anderen EU-Mitgliedstaat oder haben Nutzer einen festen Wohnsitz nach Wirksamwerden dieser Allgemeinen Nutzungsbedingungen in ein Land außerhalb der EU verlegt oder ist der Wohnsitz oder der gewöhnliche Aufenthaltsort der Nutzer im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt, ist ausschließlicher Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Geschäftssitz des Anbieters.

(3) Salvatorische Klausel: Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Nutzungsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so berührt dies nicht die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen.

16. Anbieterinformation

TRAIN47 is made with science and love ♡ in Germany by iQ athletik. Ausgezeichnet vom Bundesministerium für Bildung und Forschung mit dem BSFZ-Siegel für herausragende Innovationskraft.

iQ athletik GmbH
Institut zur Trainingsoptimierung für Sport und Gesundheit
Radilostraße 47
60489 Frankfurt am Main
Deutschland

E-Mail: info@train47.com

Geschäftsführer: Andreas Wagner M.A.

Handelsregister: HR B 84262
Registergericht: Amtsgericht Frankfurt am Main

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 252203584

Version: 14.06.2024

Made with science and love in Germany

Powered by iQ athletik